Bass

Als Verbindung zwischen Rhythmus und Harmonie spielt der Bass die tragende Rolle in jeder Band. Bassisten wie Jaco Pastorius, Mark King, Marcus Miller und z.B. Flea haben den Bass endgültig ins Rampenlicht des musikalischen Geschehens geführt. Es ist einfach cool, Bass zu spielen.  Spieltechniken: Fingertechniken (Rock), Slaptechnik (Funk), klassische Grundlagen für Jazzbass, Tapping, Spielen mit Plektron etc.

praktische Anwendung: Zusammenspiel mit Drums in allen Stilen, Verknüpfung von Rhythmik und Harmonie, Timing, Walkingbass, Fretless etc. 

 

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument und hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester bis in den Jazz. Sein Name kommt von der Kontra-Oktave, deren profunde Töne es erzeugen kann. Als Bassinstrument bildet sein Spiel die Basis für die Melodieinstrumente.

praktische Anwendung: Im Jazz wird das Instrument in der Regel gezupft ("gepizzt" von italienisch pizzicato).  Im Bereich der Unterhaltungsmusik entwickelte sich die Slap-Technik seit den 1910 er-Jahren zu einer speziellen Spielweise des Kontrabasses.

Der Kontrabass wird im Sitzen auf speziellen Hochstühlen oder im Stehen gespielt. Zur Anpassung an die Körpergröße des Bassisten dient der höhenverstellbare Stachel als Standfuß des Instruments.